Bibliothek der Provinz2018-10-12T15:23:49+00:00

Project Description

Bibliothek der Provinz

Von Richard Pils 1989 gegründet, publiziert die Bibliothek der Provinz was ihr gefällt und fehlt. Schwerpunkte bilden dabei österreichische Literatur, Regionalia, schön und aufwändig gestaltete Foto- und Kunstbände sowie Kinderbücher. Sitz des Verlages ist das obere Waldviertel, die so genannte „Provinz“, die gerade durch die Distanz zum reich verknüpften und institutionalisierten Buchbetrieb der Großstädte als Ideengeber und Konzeptentwickler fungiert.

Zum Wieder- und Neuentdecken

Ursula Anders: Friedrich GuldaUrsula Anders
Friedrich Gulda
384 Seiten,  geb.
ISBN 978-3-85252-676-8
2010 / 44,00 EUR […]

Curt Meyer-Clason: Ilha GrandeCurt Meyer-Clason
Ilha Grande
40 Seiten, geb.
ISBN 978-3-901862-00-7
1998 / 8,00 EUR […]

Lesetipp

Manfred Loimeier (Hrsg.): SommernachtsträumeManfred Loimeier (Hrsg.)
Sommernachtsträume
Essays zu Büchern, Filmen und Theaterstücken von Herbert Achternbusch
390 Seiten, zahlr. Abb., Hardcover
ISBN 978-3-99028-772-9
2018 / 30,00 EUR […]

»Das Lesen und Verstehen des Werks von Herbert Achternbusch ist eigentlich ganz unkompliziert: Die Welt ist eine Katastrophe, allein ein Außenseiter hat rettenden Unterschlupf gefunden und träumt darin von Liebe auf Erden und einem wieder lebenswerten Leben dort. Manchmal kehrt er aus seinem Unterschlupf in die Welt zurück, aber nur selten findet er Liebe (wie in ›Der Neger Erwin‹), sondern meist nur Schrecken – Antisemitismus (›Das letzte Loch‹), Waldsterben (›Wanderkrebs‹), Aufrüstung (›Die Föhnforscher‹), Nationalismus (›Heilt Hitler!‹), Diskriminierung (›Hick’s Last Stand‹), Kolonialismus (›Ich bin da Ich bin da‹) –, so dass die Erfüllung seines Traums nur im Jenseits möglich zu sein scheint …«

Mit Beiträgen von Ulrich Breuer, Marion Chénetier-Alev, Thomas Elsaesser, Hans-Edwin Friedrich, Birgit Haas, Helmut Kreuzer, Manfred Loimeier, Claus-Michael Ort, Gillian Pye, Bernd Reifenberg und W.G. Sebald.