Projekt Beschreibung

mare

Warum existiert kein Medium, das sich mit dem größten Lebensraum unserer Erde beschäftigt und diesen in all seinen faszinierenden Facetten abbildet? Mit dieser Frage – und der Antwort darauf – beginnt eines der spannendsten Zeitschriftenprojekte. 1997 erscheint die erste Ausgabe von mare – Die Zeitschrift der Meere, 1999 dann das erste mare-Buch. Programmatisch ausgerichtet auf die Weite des Meeres im konkreten wie im übertragenen Sinn, reicht das Spektrum des Verlags von Abenteuer und Entdeckung über populäre Wissenschaft und Kulturgeschichte bis hin zur Belletristik.

Zum Wieder- und Neuentdecken

Mercè Rodoreda: Der Garten über dem MeerMercè Rodoreda
Der Garten über dem Meer
240 Seiten,  geb.
ISBN 978-3-86648-033-9
2014 / 26,00 EUR […]

Tim Binding: CliffhangerTim Binding
Cliffhanger
352 Seiten, geb.
ISBN 978-3-86648-089-6
2008 / 19,90 EUR […]

Lesetipp

Petri Tamminen: MeeresromanPetri Tamminen
Meeresroman
Aus dem Finnischen von Stefan Moster
96 Seiten, geb.
ISBN 978-3-86648-248-7
2017 / 18,00 EUR […]

Zwar wird er das Gefühl nie ganz los, “dass alle anderen echte Kapitäne” sind “und er nur eine Art Missverständnis, das noch einmal ans Tageslicht” kommen wird. Doch de facto bringt Vilhelm Huurna alle Voraussetzungen für eine erfolgreiche Kapitänslaufbahn mit. Alle – bis auf das Seeglück. Und so versenkt Vilhelm einen Segelfrachter nach dem anderen, die er auf den großen europäischen Handelsrouten des 19. Jahrhunderts kommandiert. Das hindert seine Auftraggeber indes nicht daran, ihm immer neue Verantwortung zu übertragen, und schließlich erkennt Vilhelm, dem auch privat nichts erspart bleibt, dass am Ende meist alles halb so schlimm ist.

Wir alle sind Vilhelm Huurna, und dieser schmale Roman, in dem der Autor die Kunst des pointierten, lakonischen Erzählens perfektioniert hat, ist eine so aktuelle wie kurzweilige Parabel über die Tragikomik unseres Lebens.