Maro 2017-10-08T13:35:16+00:00

Project Description

Maro Verlag

Vielleicht hätte das deutsche Publikum noch lange auf die Werke von Charles Bukowski warten müssen, hätte der Maro Verleger Benno Käsmayr 1974 nicht den Mut besessen, den ersten Gedichtband von Bukowski auf Deutsch zu verlegen. Und so wie Bukowski fanden und finden nun seit über 45 Jahren viele Autoren und Autorinnen ihre erste Heimat bei diesem Verlag, der es sich zum Motto gemacht hat, kleine und feine Bücher jenseits des üblichen Literaturbetriebs zu verlegen.

Zum Wieder- und Neuentdecken

John Clellon Holmes: Der SaxophonistJohn Clellon Holmes
Der Saxophonist
204 Seiten,  Broschur
ISBN 978-3-87512-220-6
1993 / 16,00 EUR […]

Raymond Carver: Gorki unterm AschenbecherRaymond Carver
Gorki unterm Aschenbecher
152 Seiten, Broschur
ISBN 978-3-87512-209-1
1991/ 12,50 EUR […]

Lesetipp

Elliot Paul: FrühlingstageElliot Paul
Frühlingstage
Übersetzt von Jürgen Schneider
384 Seiten, Hardcover
ISBN 978-3-87512-478-1
2017 / 22,00 EUR […]

Im Frühling 1949, nach zehn Jahren Abwesenheit, kehrt Elliot Paul wieder nach Paris, in die Rue de la Huchette zurück. Dort lebte er vor dem Zweiten Weltkrieg fast zwanzig Jahre und schrieb seinen Bestseller »Das letzte Mal in Paris«.

In »Frühlingstage in Paris« zeichnet Elliot Paul voller Witz, Charme und mit amerikanischer Chuzpe seine Erlebnisse auf. Der Zauber des Buches entfaltet sich in lebhaften, detailgenauen Episoden und liebevollen Porträts der Einwohner seines Viertels: Schöne ­Frauen, leichte Mädchen, Künstler und Clochards. Er begegnet alten Freun­den wieder und lernt neue Gesichter kennen. Doch die Zeiten haben sich geändert. Der Krieg hat politische und gesellschaftliche Abgründe aufgetan und tiefe Spuren hinterlassen. Elliot Paul lebt unter den Menschen in der kleinen Gasse, diskutiert über Politik und Kollabo­rateure, nimmt teil an ihren Sorgen und ihrem kleinen Glück. Mit unfehlbarem Gespür für pointierte Geschichten erzählt er von der Nachkriegszeit und von seinem Paris, das ihm, dem Amerikaner aus Massachusetts, zur zweiten Heimat wurde.