Projekt Beschreibung

Verlagshaus Berlin

Das Verlagshaus Berlin hat sich der Gegenwartsliteratur und Illustration verschrieben. Die Programm-Schwerpunkte sind deutschsprachige Lyrik und Kurzprosa. In den Publikationen treten Typografie und Illustrationen als eigenständige Ausdrucksformen in einen Dialog mit dem Text. So entstehen einzigartige Gesamtkompositionen.

Zum Wieder- und Neuentdecken

Konstantínos Kaváfis: Im VerborgenenKonstantínos Kaváfis
Im Verborgenen
128 Seiten,  Paperback
ISBN 978-3-940249-13-5
2014 / 14,90 EUR […]

Thomas Podhostnik / Lilli Gärtner: MittwachtThomas Podhostnik / Lilli Gärtner
Mittwacht
128 Seiten, geb.
ISBN 978-3-940249-99-9
2014 / 24,90 EUR […]

Lesetipp

Lea Schneider (Hrsg.): ChinaboxLea Schneider (Hrsg.)
Chinabox
Neue Lyrik aus der Volksrepublik
Illustrationen: Yimeng Wu
300 Seiten, Englische Broschur
ISBN 978-3-945832-20-2
2016 / 24,90 EUR […]

Seit über zwanzig Jahren ist in Deutschland keine repräsentative Sammlung chinesischer Gegenwartslyrik mehr erschienen. Chinabox öffnet erstmals wieder das Fenster zu einer Lyrikszene, die so lebendig und vielfältig ist wie die Volksrepublik selbst. Die zweisprachige Anthologie enthält Gedichte von zwölf Dichter/innen, die die chinesische Gegenwartslyrik wesentlich prägen, in Deutschland aber bisher völlig unbekannt sind. Was diese Gedichte verbindet, ist ihre erstaunliche Leichtigkeit im Zusammenbringen verschiedenster Positionen: Der chinesische Kanon trifft auf die europäische Moderne, Gesellschaftskritik auf Sprachspiele, Industrie auf Akademie. Gut hundert Übersetzungen, die den Originalen an Frische und Gegenwärtigkeit in nichts nachstehen, erzeugen keine Exotik, sondern Lust an der fremden Sprache. Mit Illustrationen, die selbst polyglott erscheinen, bringt die Anthologie Chinabox die Vielfalt und Komplexität der chinesischen Gegenwart in ein Buch.

Chinabox gehört zu den Lyrikempfehlungen des Jahres 2017, ausgezeichnet durch die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung.